Allgemeine Fragen

Auf welcher Datengrundlage wird die Evaluation durchgeführt?

Unsere Datengrundlage ist Klips. Für die Lehrevaluation benötigen wir unbedingt eine korrekte und vollständige Datengrundlage.

Hier sind wir auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen angewiesen. Es liegt auch in Ihrer Verantwortung, Ihre Informationen im Klips-System korrekt zu hinterlegen. Dies gilt insbesondere für Veranstaltungstitel, Namen der Lehrpersonen und E-Mail-Adressen. Nachträgliche Änderungen der Daten können leider nicht vorgenommen werden.

Was hat sich mit der Durchführung einer Vollerhebung ab dem Sommersemester 2015 geändert?

Veränderungen der Lehrevaluation betreffen in erster Linie den Ablauf und die Auswahl der Lehrveranstaltungen für die Evaluation:

  • Die Umstellung auf eine professionelle Evaluationssoftware (Evasys) ermöglicht eine Vollerhebung aller Lehrveranstaltungen auf Modulbasis.

  • Aufgrund der Anforderungen der neuen Software wurden an den Fragebögen notwendige Layoutveränderungen und Änderungen in der Fragebogenstruktur vorgenommen. Inhaltlich wurden die Fragebögen nicht geändert.

  • Seit der Umstellung werden die Unterlagen an die in Klips eingetragene Mail-Adresse versendet. Die Lehrenden drucken die Fragebögen aus, verteilen Sie an die Studierenden und senden Sie per Hauspost zurück an das Evaluationszentrum.

  • Die Evaluation findet auf Modulbasis statt. Das heißt, von größtem Interesse ist die Qualität des gesamten Moduls, nicht der einzelnen zugeordneten Lehrveranstaltungen.

Wie läuft die Evaluation ab?

  1. Sie bekommen die notwendigen Unterlagen zur Durchführung der Befragung  rechtzeitig  an die in Klips eingetragene  E-Mail-Adresse zugesendet.

  2. Drucken Sie die Fragebögen aus und vervielfältigen sie in ausreichender Menge für die Anzahl der Teilnehmenden in Ihrer Lehrveranstaltung.

  3. Führen Sie die Evaluation in den letzten 2 - 3 Veranstaltungswochen durch. Der genaue Tag der Befragung kann innerhalb dieses Befragungszeitraumes individuell von dem Lehrenden festgelegt werden. Was Sie genau während der Evaluation zu tun haben und beachten sollten, finden Sie in dem PDF „Anleitung für den Dozenten“ (verlinken).

  4. Senden Sie die Fragebögen per Hauspost zurück an das Evaluationszentrum.

  5. Die Fragebögen werden maschinell eingescannt und ausgewertet.

  6. Sie erhalten nach Auswertung der Fragebögen eine Auswertung der Daten als PDF-Ergebnisreport per E-Mail.

  7. Das Ranking der Gesamtbewertungen aller Veranstaltungen wird nach Semesterende auf der Homepage unter „Evaluation der Lehre“  für Sie zur Einsicht für Sie hochgeladen.

     

Fragen zur Durchführung der Evaluation

Ich halte eine Lehrveranstaltung, habe aber keinen Fragebogen bekommen. Wieso?

Bitte überprüfen Sie die Eintragung Ihrer Lehrveranstaltung in Klips. Da wir Klips als Datengrundlage nutzen, versenden wir die Fragebögen für jede Lehrveranstaltung automatisch an die E-Mail-Adresse, die dort hinterlegt ist. Auch wenn ihre Lehrveranstaltung von mehreren Lehrpersonen gehalten wird, können wir den Fragebogen aus technischen Gründen nur an eine Lehrperson verschicken. Wir orientieren uns hier an dem Modulverantwortlichen.

Der Fragebogen, den Sie mir zugesendet haben, ist auf meine Veranstaltung nicht gut anwendbar.

Für die Durchführung der Evaluation stehen uns nur bestimmte Fragebögen zur Verfügung. Dabei unterscheiden wir nach Modul- und Einzelveranstaltungen. Eine Unterscheidung zwischen, beispielsweise, Seminar und Vorlesung ist aktuell nicht möglich.

Ich hätte den Fragebogen gerne individuell an meine Vorstellungen angepasst. Ist das möglich?

Für die Durchführung der Evaluation stehen uns nur bestimmte Fragebögen zur Verfügung. Eine individuelle Anpassung ist leider nicht möglich. Für individuelles Feedback nutzen Sie bitte den offenen Fragebogen, den Sie zwar ebenfalls von uns erhalten, jedoch selber auswerten müssen.

Welche Bedeutung haben die Eckwinkel und der Barcode?

Über die Eckwinkel erkennt der Scanner die eingescannten Dokumente als Fragebögen. Der Barcode dient dazu, den Fragebögen die richtigen Lehrveranstaltungen zuzuweisen. Daher müssen  die Eckwinkel und der Barcode unbedingt vollständig und mit ausreichendem Abstand abgedruckt werden.

Was bedeutet, die Fragebögen werden „maschinell eingelesen“? Muss ich da etwas Besonderes beachten?

Die Fragebögen werden von unserem Scanner automatisch eingezogen und eingelesen, um anschließend von unserem Evaluationssystem verarbeitet zu werden. Verzichten Sie daher bitte unbedingt darauf, die Fragebögen zu tackern, zu knicken, zu falten oder auf irgendeine sonstige Art und Weise zu beschädigen.

Wie viele Studierende müssen mindestens an einer Evaluation teilnehmen?

Es müssen mindestens fünf Studierende an der Evaluation teilnehmen.

Meine Veranstaltung wird von mehreren Lehrpersonen gehalten. Ist es möglich, dass jede Lehrperson einen eigenen Fragebogen erhält?

Da wir die Qualität von Lehrveranstaltungen, nicht Lehrpersonen, erheben, ist eine personenbezogene Evaluierung ist nicht vorgesehen. Wenn die Lehrveranstaltung in Klips als eine Lehrveranstaltung mit mehreren Dozenten eingetragen ist, kann die Veranstaltung entsprechend auch nur einmal evaluiert werden.

 

Fragen zum Drucken

Was sind die idealen Druckeinstellungen?

Das Formular muss zentriert auf weißem Papier gedruckt werden. Ideal ist ein doppelseitiger Druck, zweiseitige Ausdrucke können wir jedoch auch problemlos einlesen.

Ich kann die Fragebögen nicht doppelseitig ausdrucken. Kann die Evaluation dennoch durchgeführt werden?

Die Fragebögen müssen nicht zwangsläufig doppelseitig gedruckt werden. Auch die Reihenfolge in der die Seiten eingescannt werden, ist für die Erfassung irrelevant. Daher ist es kein Problem, wenn die Seiten beim Einsammeln durcheinander geraten. Verzichten Sie bitte unbedingt darauf, die Fragebögen zu tackern, zu knicken, zu falten oder auf irgendeine sonstige Art und Weise zu beschädigen, da die Fragebögen dann nicht mehr maschinell eingezogen und eingelesen werden können.

Wieso ist es wichtig, dass alle Eckwinkel und der Barcode abgebildet sind?

Durch die Eckwinkel erkennt das System das eingescannte Dokument als Fragebogen, durch den Barcode wird der Fragebogen der richtigen Lehrveranstaltung zugewiesen. Die Eckwinkel und der Barcode müssen unbedingt vollständig und mit ausreichendem Abstand zum Rand des Papiers abgedruckt sein. Ansonsten erkennt der Scanner die eingescannten Dokumente nicht als Fragebögen oder kann den Fragebogen keiner Lehrveranstaltung zuweisen. Dann kann keine Auswertung stattfinden.

Kann ich ungebleichtes Papier verwenden?

Wenn die Fragebögen auf ungebleichtem Papier gedruckt werden, erhöht sich die Fehleranfälligkeit des Scanvorganges. Im Sinne einer optimalen Datenerhebung bitten wir Sie daher, ausschließlich weißes Papier zu verwenden.

 

Fragen zur Auswertung

Wann und wie bekomme ich die Auswertung?

Etwa 4 – 6 Wochen nach dem Versand der Fragebögen haben wir üblicherweise den größten Teil der Rückläufer erhalten. Wir versenden dann die Auswertungen automatisch über unser System als PDF-Reporte an die in Klips angegebenen Lehrpersonen.

Ich habe die ausgefüllten Fragebögen zu meiner Veranstaltung abgeschickt, aber keine Auswertung bekommen. Wieso?

Vermutlich waren Ihre Fragenbögen nicht einlesbar. Entweder sie waren nicht zentriert, auf zu dunklem Papier gedruckt, getackert, geknickt oder auf eine andere Art und Weise beschädigt.

Auch wenn wir weniger als 5 Rückläufer für Ihre Veranstaltung erhalten haben, kann eine Evaluation nicht stattfinden.

WiSo-Evaluationszentrum
Universitätsstr. 91
Raum 0.34
50931 Köln
Tel.: 0221-470-3764
 wiso-evaluation(at)uni-koeln.de

Sprechzeiten
Montag: 9 - 17 Uhr
Dienstag: 9 - 15 Uhr
Donnerstag: 10 - 15 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit können die Bürozeiten ggf. abweichen.